Rinderbörse

Die Rinderbörse bildet durch ihre gebündelte und sichere Vermarktung die Drehscheibe am regionalen Rinder­markt. Ein innovatives Netzwerk ermöglicht unseren Partnern klare Herkunfts- und Qualitäts-Parameter und unseren Produzenten und Mit­glieds­betrieben neue Perspektiven in der Vermarktung.

Die Bündelung der Mengen, die Ent­wick­lung und Etablierung von Qualitätsfleisch-Programmen sowie eine stetige Weiterentwicklung und Anpassung an Markt­ent­wicklungen sind unser Erfolgskonzept.

Über die Qualitäts-Programme der Rinderbörse werden beachtliche Mehrerlöse je Tier erzielt. Neue Märkte und Vertriebspartner für Qualitäts-Programme konnten in den letzten Jahren gewonnen werden.

Preiserwartung für Kalender­woche 05/2023

Jungstier HK R2/3

keine Einigung

Kalbin HK R2/3

keine Einigung

Kuh HK R2/3

€ 3,20

Schlachtkälber HK R2/3

€ 6,65

Marktlage

EU-weit fällt das Angebot an Schlachtrindern weiterhin klein aus und trifft auf eine ruhige Nachfrage. Derzeit fehlen die Impulse vom Fleisch­handel. In Deutschland ist vor allem bei Jungstieren die Forderung nach Abschlägen seitens der Schlachtindustrie deutlich gestiegen. Trotz über­schaubarer Stückzahlen lassen sich bei weitem nicht alle Tiere ver­markten. Die nachgelagerten Stufen agieren mit Vorsicht und wollen möglichst wenig Ware einlagern. Davon betroffen sind auch qualitativ hochwertige Kalbinnen.

In Österreich ist das Angebot im Jungstierbereich etwas gestiegen bei einer verhaltenen Nachfrage seitens des Lebensmitteleinzelhandels. Das Geschäft in der Gastronomie und Hotellerie ist derzeit etwas rück­läufig und in hochpreisigen Segmenten werden die Lagerstände wieder aufgebaut. Auch im LEH-Bereich gibt es wenig Aktivitäten im Jungstier­bereich, was sich zusätzlich negativ auf den Absatz auswirkt. Ähnlich ist die Situation bei Kalbinnen, wo vor allem bei hochwertigeren Kalbinnen Marktdruck herrscht. Bei Redaktionsschluss konnten für Jungstiere und Kalbinnen noch nicht mit allen Marktteilnehmern Preiseinigungen er­zielt werden. In der Schlachtkuhvermarktung sind die Angebots­meng­en etwas gestiegen und die Marktlage stellt sich anders als in den letzt­en Wochen dar. Nachfrageseitig wird es im Ex­port schwieriger. Die Exportgeschäfte Richtung Holland, Frankreich und Spanien geraten unter Druck und die Preise tendieren leicht nach unten. Die Schlacht­kälberpreise gehen aufgrund rückläufiger Nachfrage ebenfalls zurück.

Vermarktung & Information

Die wesentlichste Aufgabe sehen wir darin, eine starke Marktposition für unsere Mitgliedsbetriebe zu schaffen und gemeinsam mit Ihnen ein auf Ihren Betrieb zugeschnittenes Vermark­tungs-Modell zu finden.

Regelmäßige Information unserer Mitglieder unter Nutzung digitaler Kommunikations-Möglichkeiten, Durchführung von Fachver­anstaltungen und Beratung durch unsere Außendienstmitarbeiter direkt vor Ort runden unser Service­angebot ab.


Vorteile der Vermarktung:

  • einheitliche, transparente Preisbildung
  • qualitätsorientierte Bezahlung
  • Abnahmegarantie
  • Zahlungssicherheit
  • Frachteinteilung und Transport­abwicklung 
  • Liefervereinbarung mit Bonus­zahlung

Profitieren auch Sie von einer Liefer- und Abnahme­vereinbarung!

Ihre Treue ermöglicht einen Bonus.

Save the Date - Informations­veranstaltungen für RindermästerInnen

Wir möchten Sie recht herzlich zu den Informationsveranstaltungen einladen!

Spartenobmann:
Erich Kaltenböck

Spartenleiter:
Johannes Brandhofer

Transparenz und Zuverlässigkeit – darauf können Sie sich verlassen!

Erich Kaltenböck, Vorsitzender der Sparte

Die Konsumenten-Ansprüche hinsichtlich Qualität, Regionalität, Nachhaltigkeit und Tierwohl steigen stetig. Wir stehen für eine Weiterentwicklung der Produktion, die Bündelung der Mengen und das Mitgestalten einer qualitätsorientierten Rinderproduktion. 

Durch die Bündelung des Angebots und die verschiedenen Vermarktungs­wege bieten wir eine breite Service­palette mit betriebsindividuell maßgeschneiderten Vermarktungs­optionen an. Die Abwicklung der Lebendviehzustellung und die Abholung der Schlachttiere wird dabei von einem zuständigen Regionalbetreuer vor Ort koordiniert. 

Online-Eingabe

Infosystem

Nach der Registrierung stehen 
ihre Rinderabrechnungen/ Klassifizierungen zur Verfügung

Unterstützung beim Login:
+43 (2269) 2501

Anmeldung

Nach der Registrierung können Sie einfach und schnell Rinderanmeldungen eingeben.

Rinder telefonisch melden:
+43 (2782) 81100 10

Externe Links

Unseren Mitgliedern bieten wir ab sofort unsere "GUSTO-APP" an. Viele aktuelle Informationen sind nur einen Klick entfernt.

Die Gusto-App bietet Ihnen:

  • aktuelle Preise für Ferkel, Mastschweine, Rinder und Schafe
  • Marktberichte 
  • Verkaufs-Anmeldung von Ferkeln, Mastschweinen, Rindern und Schafen
  • Terminhinweise

Die App steht für unsere Kunden kostenlos zur Verfügung, dazu klicken Sie bitte von Ihrem Smartphone auf den entsprechenden Button.