Mehr als 2.000 interesssierte Besucher beim Tag der offenen Stalltür

Veröffentlicht am 05. August 2022

Am 10. Juli hat Familie Kaltenböck zum „Tag der offenen Stalltür“ geladen und mehr als 2.000 Besucher nutzten die Gelegenheit, den neu errichteten Rindermaststall mit besonders tierfreundlicher Haltung sowie moderner Fütterungs- und Einstreu­technik zu besichtigen. „Wir sind von diesem Besucheransturm überwältigt. Die Resonanz war sehr positiv!“, so Erich Kaltenböck.

Rinderhaltung so wie sie tatsächlich ist

Immer weniger Konsumenten haben einen direkten Bezug zur Land­wirtschaft und zu den Erzeugern der Nahrungs­mittel. Im Gegensatz dazu wollen aber immer mehr Verbraucher wissen, wo ihre Lebensmittel herkommen und wie sie hergestellt werden. Nach dem Motto: „Rinder­haltung so wie sie tatsächlich ist“, bot Familie Kaltenböck um­fassende Einblicke in den Betriebs­ablauf der Rindermast.

Die Informationspalette war sehr breit gestreut und es gab neben den Stall­führungen auch viele Informationen zur Entwicklung der heimischen Rinderhaltung, Fütterung, Kreis­lauf­wirtschaft und zum Ackerbau. Für die Kleinsten gab es ein eigenes Kinder­programm mit Heuhüpfburg und Trettraktor-Parkour. Regionale Schmankerln und geselliges Bei­sammen­sein mit vielen tollen Diskussionen machten den Tag für Familie Kaltenböck zu einem un­ver­gesslichen Erlebnis.

Die Erzeugergemeinschaft Gut Streit­dorf war mit einem eigenen Infostand vertreten und informierte über die Vorteile einer gemeinsamen Ver­marktung und die von NÖ-Bauern produzierten und im Handel er­hältlichen Qualitäts­fleisch­programme. Wir wünschen Familie Kaltenböck viel Erfolg am Betrieb und freuen uns auf die weitere gute Zusammenarbeit.