Lavendel-Roastbeef mit Limetten-Dip und Erdäpfelwürfeln

Veröffentlicht am 15. Dezember 2021

4 -6

20 MIN

110-140 MIN

EINFACH

Zutaten

Roastbeef
1 kg AMA-Gütesiegel Beiried im Ganzen
2 TL Lavendelblüten
3 EL Öl

Dip
200 g Crème fraîche
1–2 EL Limettensaft
1 TL Lavendelpulver oder Lavendelblüten

Erdäpfelwürfel
6 große Erdäpfel (vorwiegend festkochend)
2 gehäufte EL Butterschmalz
¼ Bund Petersilie

Allgemein
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Das Backrohr auf 120°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die AMA-Gütesiegel Beiried auf allen Seiten gut salzen und pfeffern und in einer schweren Pfanne von allen Seiten scharf anbraten. Mit Lavendelblüten rundherum dicht bestreuen und in einen Bräter legen.

Das Roastbeef für exakt 1 Stunde bei 120°C ins Rohr schieben. Dann die Temperatur auf 65°C herunterschalten und weitere 30–60 Minuten sanft garen lassen. Das Roastbeef ist dann wunderbar rosa, kann jedoch bis zu 1 weiteren Stunde im Rohr gelassen werden – es bleibt rosa.

30 Minuten bevor das Roastbeef serviert werden soll, die Erdäpfel schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Das Butterschmalz in die Pfanne geben, in der das Roastbeef angebraten wurde, und gut erhitzen. Die Würfel hineingeben und in der Pfanne zunächst gut umrühren, sodass sie mit Schmalz bedeckt sind. Dann bei mittlerer Hitze zugedeckt 7 Minuten braten, vorsichtig umrühren und weitere 7–10 Minuten braten. Wenn die Erdäpfelwürfel im Kern weich sind (mit der Gabel hineinstechen), Deckel abnehmen, die Hitze wieder erhöhen und alle 1–2 Minuten umrühren, bis die Erdäpfel schön goldgelb und knusprig sind. Die Petersilie hacken und untermischen. Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Crème fraîche mit einem Schneebesen locker aufschlagen, Limettensaft hinzufügen, salzen und pfeffern. Das Lavendelpulver gut untermischen. (Alternativ 1 TL Lavendelblüten in einem Mörsersehr sorgfältig zerkleinern.) Das Fleisch in 8–10 mm dicke Scheiben schneiden und mit dem Dip und den Erdäpfelwürfeln servieren.

*Achten Sie beim Einkauf der Zutaten stets auf AMA-Gütesiegel- oder Bio-Qualität!

TIPP

Diese Speise eignet ich hervorragend, wenn man Gäste erwartet: Man kann das Roastbeef sehr gut vorbereiten und den Zeitpunkt des Servierens bis zu 60 Minuten flexibel gestalten.